News reader

Gelungener Saisonauftakt für die DJK Betzdorf

Am vergangenen Sonntag, den 22.09.2019, startete die Handballherrenmannschaft der DJK Betzdorf gegen den TV Moselweiss III erfolgreich mit 29:22 in die Bezirksliga Saison 2019/20. Die Handballer wurden bereits vor Spielbeginn von einer beeindruckenden Atmosphäre in der Molzberghalle empfangen, knapp 180 Zuschauer fanden den Weg auf den Betzdorfer Molzberg. Nachdem man im Pokalspiel noch in alten Trikots auflaufen musste, konnten vor Spielbeginn die neuen, von der Marienhaus Unternehmensgruppe gesponserten Trikots präsentiert werden. Die junge DJK-Mannschaft stellte sich bereits im Vorfeld auf einen erfahreneren Gegner ein, dem man durch eine offensive Abwehr und schnelles Gegenstoßverhalten die Stirn bieten wollte. Zu Beginn bot sich den Zuschauern ein ausgeglichenes Spiel, in dem es nach sieben Minuten 3:3 stand. Erst nach zehn Spielminuten erzielten die Siegstädter eine drei Tore Führung. Aufgrund des starken Umschaltspiels gelang es der Mannschaft um Marco Cassens und Uli Groß mit einem Zwischenstand von 15:9 in die Halbzeit zu gehen. Mit der Fortsetzung des temporeichen Spiels und diszipliniertem Abwehrverhalten konnte die Führung, sogar in doppelter Unterzahl, aufrechterhalten werden. Im Vergleich zum Pokalspiel schafften es die Spieler, vor allem in der zweiten Halbzeit, mehr herausgespielte Chancen zu verwerten. Nach 60 Minuten durfte man, sowohl auf dem Feld, als auch auf der Tribüne, den 29:22 Sieg der Betzdorfer bejubeln.

Die Mannschaft bedankt sich bei den Sponsoren für die Unterstützung und den zahlreich erschienenen Zuschauern für die grandiose Stimmung. Das nächste Saisonspiel in der heimischen Halle findet am 20.10.2019 um 17:00 Uhr gegen den HSV Rhein-Nette III statt.

Für die DJK spielten: 
Jan Kilian - Jonas Becher (5), Maximilian Burghaus (1), Marco Cassens, Bela Erlinghagen (1), Tom Flender (3), Thomas Greb (1), Felix Henseler (6), Max Henseler (6), Matthias Krummenerl (2), Ben Molly, Robert Pfeifer (1), Jonas Rödder (3), Luca Weitz 

 Fotos: Florian Heidrich

Zurück