News reader

Boulespieler kehren mit 2 Titeln heim

Saarland ist ein gutes Pflaster

Nichts anbrennen ließen unsere Boulespieler bei den diesjährigen DJK-Boulemeisterschaften im Diözesanverband Trier. Sowohl im Doublette, das bei brütender Hitze am letzten Augustsamstag auf dem Sportplatz „An der Mühlenscheib“ in Bous ausgetragen wurde, als auch im Triplette am darauffolgenden Sonntag, ging der Titel in den Westerwald.

Christian Oberheide und Martin Weber gewannen nach fünf im Schweizer System ausgetragenen Spielrunden den Titel im Doublette, unsere „Italienfraktion“ mit Carlo Grifone, Franco Attianese und Antonio Montuori den Titel im Triplette.

Anekdote am Rande: Weil sein Spielpartner im Doublette Samstags ausfiel spielte Antonio Montuori gemeinsam mit einem völlig unerfahrenen aber, wie sich herausstellte mit viel „Ballgefühl“ ausgestattetem Interessenten aus Saarburg. Dank der geschickten Spieltaktik, überragender Schuss- und Legetechnik sowie der Erfahrung von Antonio Montuori erreichte das Team völlig überraschend Platz 3. Den gewonnen Pokal überließ Antonio  daraufhin seinem verdutzten und freudig überraschten Mitspieler von der Saar. (am)

Zurück