News reader

Blockwettkampf in Wittlich

Drei Mal waren die Betzdorfer jungen Leichtathleten im Frühsommer am Wetter gescheitert, als es um Blockwettkämpfe der U12 ging. Auch in Wittlich fiel ein Leistungstest im Mai dem Regen und kalten Temperaturen zum Opfer. Was die Organisatoren aber nicht davon abhielt, den Wettkampf an diesem Wochenende nachzuholen. Rund 45 junge Sportler haben den Weg nach Wittlich auf sich genommen, darunter auch die beiden Betzdorfer Elija Noel Euteneuer und Daniel Hehn, die im Frühsommer gleich drei Mal Opfer des Wetters geworden waren.

Doch auch diesmal waren die Bedingungen alles andere als optimal. Regen zu Beginn und böiger Wind machten es den Athleten nicht einfach. Trotzdem gab es einige beachtliche Leistungen unserer Athleten.

Elia Noel Euteneuer erreichte den dritten Platz, obwohl er nicht alle seine Potentiale abrufen konnte. 2,56 Minuten über 800 Meter und 11,63 Sekunden im 75 Meter Sprint waren seine beste Leistung an diesem Tage. Daniel Hehn gewann seine Klasse, allerdings ohne Konkurrenz. Dabei erreichte er im Speerwurf mit 23,69 Metern eine neue Bestleistung und auch 1,28 Meter im Hochsprung waren nicht das schlechteste Ergebnis in diesem Sommer. Im Weitsprung, Hürdenlauf und Sprint blieb er im Rahmen seiner Möglichkeiten. Als Endergebnis standen in dem straff und gut organisiertem Wettkampf für Elija 1.592 und Daniel 2.007 Punkte auf der Habenseite in dem Fünfkampf, bei dem die Disziplinen in knapp drei Stunden absolviert werden mussten.

 

Zurück