News reader

Adventlicher Stimmung Raum gegeben

Eisprinzessin im Rhönrad

Mit der Eisprinzessin gelang ein großartiger Beitrag

Als größter Sportverein in der ehemaligen Verbandsgemeinde Betzdorf feiert die DJK seit vielen Jahren mit der gesamten DJK-Familie ihre Weihnachtsfeier in der guten Stube der Stadt Betzdorf –  der Stadthalle.

Die Halle bietet mit ihrer großzügigen Räumlichkeit und ihrer technischen Ausstattung hervorragende Bedingungen, um ein qualifiziertes Sportprogramm auf die Bühne zu bringen und gleichzeitig bei Kaffee und Kuchen die Stunden zu genießen.

Weit mehr als 400 DJKlerinnen und DJKler aller Altersklassen waren auch an diesem 1. Advent der Einladung gefolgt und erfüllten schnell die liebevoll geschmückte Stadthalle mit Leben. Die Sportjugend der DJK Betzdorf, die seit 11 Jahren für die Weihnachtsfeier verantwortlich zeichnet, hatte ein reichhaltiges Angebot sowohl für die Freunde des Bühnenprogramms als auch für die kleinsten Besucher zusammengestellt.

Nach der Eröffnung durch die Jugendwartinnen Tabea Werder und Chantalle Boerebach, die an diesem Nachmittag wieder gekonnt durchs Programm führten, begrüßte Sabine Wolf als 2. Vorsitzende die zahlreichen Gäste. Die Rhönradgruppe begeisterte anschließend mit einer tollen Choreografie und unter Einbeziehung aller Turnerinnen das Publikum ebenso wie die junge Tanzgruppe um Cagla Aydöre, die Turnkinder und die neu gegründete Indiacagruppe. Die Balletgruppen um Diplomballettlehrerin Nijole Martinsone-Kaufung bildeten den Abschluss des Bühnenprogramms.

Abseits vom Bühnenprogramm nutzten die Kleinsten (und teilweise auch deren Väter und Mütter) die Gelegenheit, um in dem in der Halle aufgebauten „Hüttendorf“ kreativ zu werden. Weihnachtliche Basteleien wie Christbaumschmuck, Fensterbilder und hübsche Grußkarten aus Tonpapier und Notenblättern, aber auch feine Laubsägearbeiten boten reichlich Beschäftigungsmöglichkeit.

Gegen 17:00 Uhr besuchte auch noch St. Nikolaus die Veranstaltung und beschenkte die Kinder im Saal mit einem Pendant aus Schokolade.

Fazit: Eine von vielen Besuchern gelobte Veranstaltung, bei der in familiärem Kreis mit besinnlichen Momenten der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest Raum gegeben wurde. (am)

 

Zurück